Was gibt es hier – Ein Statement

Über allem steht für mich: „Nur nicht übertreiben Det…“ So ist das vermutlich in vielen Bereichen des Lebens und sicher auch beim Versuch, Gewicht zu reduzieren.

Okay, ich fang dann mal an… also zumindest hier mit der Beschreibung meines Weges. Und genau NUR MEINES Weges. Ich habe so innerhalb von 6 Monaten 25 KG (Mittlerweile sind es gut 30 KG) abgenommen. Und Ihr werdet es vielleicht nicht glauben, aber ich hatte nie das Gefühl, dass ich mich auf irgendeine Art und Weise quälen musste.

Ich habe weitestgehend auf wirklich nichts verzichtet. Ich habe halt alles ein wenig enger in Betrachtung gezogen. Einfach genauer angeschaut, was ich zu mir nehme.

Für mich persönlich waren auf meinem Weg 6 Dinge entscheidend. Weil ich im Februar einfach so, ohne groß nachzudenken, angefangen hatte, war es gar nicht so einfach, da jetzt 6 Punkte rauszuarbeiten. Aber hier sind sie nun. Ich werde nach und nach zu jedem der Punkte etwas schreiben. Den Begriff „Sport“ sucht Ihr hier vergeblich, weil der für mich in die Rubrik „Kaloriendefizit“ fällt. Also hier dann auch mehr dazu. Fragen dazu beantworte ich sehr gerne in einem meiner Social Media Kanäle. Vermutlich seid ihr über Instagram hier gelandet. Falls nicht, ihr findet meinen hierzu passenden Account bei Instagram:  www.instagram.com/nur_nicht_uebertreiben_det

Hier also die 6 Punkte:

– Motivation
– Kaloriendefizit
– aufschreiben
– Essenspausen
– nicht quälen
– Geduld

Zusatztext:
– Wiegen oder nicht wiegen schon verarbeitet?
– realistische Ziele setzen

Das entscheidende ist wohl zu Beginn, erst einmal eine Motivation für sich zu haben. Und zwar eine, die von innen kommt. Informiert Euch an anderer Stelle ruhig mal über die Begriffe „intrinsische“ und „extrinsische“ Motivation. Meine war eindeutig „intrinsisch“. Sie kam ganz alleine von mir 😉 Spontan und nicht an die große Glocke gehängt. Eigentlich hatte ich zu Beginn überhaupt keine Motivation abzunehmen. Das kam erst nach und nach.

Und hier noch einmal um jeden Zweifel auszuräumen 😉

  • Nicht wissenschaftlich
  • Nicht medizinisch geprüft
  • Nicht „Die Wahrheit“
  • Nur meine eigenen, persönlichen Erfahrungen, selbst erlebt und gemacht