… KEIN Abnehmratgeber …

Hallo liebe Leute,

das hier ist KEIN Abnehmratgeber…

Wer die ultimativen, immer Erfolg versprechenden Tipps sucht, ist hier vermutlich falsch. Man kann und darf sich aber hier eventuell Anregungen holen. Aber was bei mir funktioniert hat, funktioniert nicht 1:1 bei jedem so. Jeder Mensch hat andere Voraussetzungen… körperlich wie psychisch. Alleine schon deshalb gibt es meiner Meinung nach NICHT genau „diese eine Methode“ um abzunehmen.

Ich beschreibe auf diesen Seiten nur meinen persönlichen Weg, wie ich seit dem 7. Februar 2021 mein Gewicht um 25kg (mittlerweile sind es 30kg) reduziert habe. Ich beschreibe ausschließlich MEINE Erfahrungen, die ich in dieser Zeit gemacht habe und immer wieder ein paar Erklärungen, warum ich genau was so gemacht habe und auch genau so immer noch mache. Der Prozess geht auch noch weiter und selbst nachdem ich mein „Wunschgewicht“ erreicht habe, wird es immer wieder Beiträge dazu geben, die sich dann damit beschäftigen, wie ich mein „Wunschgewicht“ halte. Und ich beschreibe auch, warum ich das Wort „Wunschgewicht“ in Anführungszeichen setze 😉

Was wirklich hilft Gewicht zu reduzieren, ist weniger Kalorien aufzunehmen als der Körper verbraucht. Die Kalorienaufnahme lässt sich relativ leicht steuern. Es gibt genug Tabellen, die entsprechende Informationen liefern. Ob man bereit ist, dass dann für sich selbst umzusetzen und ob das überhaupt möglich ist, das hängt von vielen Dingen ab.

Den Kalorienverbrauch zu ermitteln ist eher das Problem. Wir haben „nur“ auf die allgemeinen Berechnungen Zugriff. Es werden durchschnittliche Werte verwendet, die für die meisten Menschen auch mehr oder weniger zutreffen. Wer damit keine Erfolge hat, sollte auch mal mit dem Arzt sprechen und eventuell eine genaue Untersuchung des Kalorienbedarf durchführen lassen.

Ich persönlich komme mit den allgemeinen Tabellen zum Kalorienbedarf zurecht, ergänze das aber bei Bedarf durch eigene Berechnungen, die das ganze dann etwas genauer machen können. Ich gehe hier nach und nach auf die verschiedenen Möglichkeiten diesbezüglich ein. Alles fachlich und sachlich aber auch menschlich. Keinesfalls rein wissenschaftlich, denn ich bin kein Wissenschaftler und schon gar kein Arzt 😉

Und nun das wichtigste:

Wer hier das eine oder andere für sich übernehmen will oder gar komplett alles genau so machen will, wie ich es mache, sollte darauf achten, dass das bei mir persönlich so geklappt hat. Im Zweifelsfall bitte zuerst mit dem Arzt sprechen ob da auch wirklich alles so gemacht werden kann. Gesundheitliche Probleme abklären lassen. Meine Essenspausen sind nicht für alle Menschen geeignet! Das Thema „Bewegung“ ist auch nicht immer so für alle möglich. Ich habe meine Baustellen im Blick und mach das eine oder andere mit Schmerzen und entsprechend Schmerzmitteln Das ist aber alles mit dem Arzt abgesprochen. Bitte passt hier extrem auf Euch auf!

Und deshalb gilt:

  • Nicht wissenschaftlich
  • Nicht medizinisch geprüft
  • Nicht „Die Wahrheit“
  • Nur meine eigenen, persönlichen Erfahrungen, selbst erlebt und gemacht

Und jetzt viel Spaß hier 🙂